Home
  Aktuelles
  Unsere Schule
  Schulleitung
  Ansprechpartner
  Verwaltung
  Schulsozialarbeit
  Grundschule
  Werkrealschule
  Lehrer
  Berufsberatung
  SMV
  Galerie
  Elternbeirat
  Projekte
Schulhof - Der Projektverlauf
Schulhof - Unsere Spielgeräte
Schulhof - Holzhackschnitzel
Schulhof - Eltern in Aktion
Schulhof - Kinder in Aktion
Schulhof - Newsletter
Schulhof - Kletterwand
Kinderfreunde
Renninger Sicherheitsinseln
Infofaltblatt Sicherheitsinseln
Lesementoren Leitfaden
Lesementoren Kontakt
Lesementoren Vorlesen lernen
Lesementoren Seminar
  Formulare
  Ferienpl√§ne
  Linkliste
  Impressum

Die Qual der Wahl

Leitfaden für die Auswahl von Kinderbüchern

Allgemeiner Überblick
1. Inhaltliche Aspekte
2. Sprachliche Aspekte
3. Bild-Aspekte
4. Bücher für Leseanfänger

 

Allgemeiner Überblick

Inhalt, Sprache und Illustration sollen eine Einheit bilden und zueinander passen

Die Erzählweise soll spannend und der Sprach- und sonstigen Entwicklung der Kinder angemessen sein.

Ein "gutes" Kinderbuch weckt bei Leser/innen und Zuhörer/innen den Wunsch nach dem Wissen um den Fortgang der Geschichte.

Ein "gutes" Kinderbuch ist ein Buch, das auch Erwachsene gerne Lesen.

Die äußere Gestaltung wie Umschlag, Papierqualität, Druck, Farben, Bindung und gute Handhabung spielen eine gewichtige Rolle bei der Entscheidung, ob ein Buch in die Hand genommen und gelesen wird (Ansprechen der Sinne)

Titelbild sollte immer in Bezug zur Geschichte stehen

1. Inhaltliche Aspekte

Aufbau und Erzählstruktur einer Geschichte. Anzahl der handelnden Personen, Raum und Zeit, Spannungsbogen

Gliederung: Sinnschritte, Absatz, Kapitel

Möglichkeiten der Identifikation mit einzelnen Figuren und Situationen

Anregung zum Mit- und Weiterdenken

Anknüpfungspunkte an Interessen, Problemen, Zeitfragen, Erfahrungen, Andeutungen von Problemlösungen

Anregung der Phantasie, Spielraum für Wünsche und Träume

Einstellung zu religiösen, sexuellen, ideologischen, sozialen und politischen Themen

2. Sprachliche Aspekte

Verständlichkeit der Sprache, zeitgemäße Sprache

Wortschatzerweiterung (differenzierte Verben / Adjektive / Nomen)

Lebendige Sprache (Lautmalerei, Metaphern, Reime, Wiederholungen)

Belebung durch wörtliche Rede

Lineares Erzählen (keine Rückblenden)

kein Perspektivwechsel

Möglichkeiten zum Mitmachen und -sprechen

bei illustrierten Texten: Einheit von Bild und Text

3. Bild-Aspekte

wecken Bilder Neugierde, lösen sie Fragen aus

Einheit von Bild / Text, vertiefend, anschaulich, erklärend

Wahrnehmungsförderung

Umsetzung der Charaktere, Stimmungen, Orte des Geschehens (Mimik und Gestik, Verfremdung)

Illustrationstechnik und Farbgestaltung

Anregung zum Gespräch oder kreative Umsetzung

Geschmacksbildung

4. Bücher für Leseanfänger

Zeilen beginnen linksbündig

Flattersatz

Druckschrift 14 - 16pt

Zeilenabstand

Zeilen nicht länger als 9 cm (Sichtfeld) oder 5 - 6 Wörter

Reihungen, Reime, Wiederholungen erleichtern das Lesen

Zeile, Seite je ein Sinnzusammenhang, kurze Absätze

jedes Kapitel in sich abgeschlossen (Vorlesegeschichte)

einfache Satzdarstellung

keine Worttrennungen

der anführende Teil der wörtlichen Rede ist immer am Anfang

Zeitsprünge erschweren Verständnis des Textes

konkrete Wörter und Inhalte

 

Impressum